Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmeldenrss

Mehr Tierschutz: Die neue Haltungsverordnung für Kaninchen!

| News | 11. Oktober 2013

Es ist ein Schritt in die richtige Richtung. Ein Schritt, der die Haltungsbedingungen der Tiere in der gewerblichen Kaninchenhaltung verbessern und somit für mehr Tierschutz sorgen soll. Die Rede ist von der neuen Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung, die der Bundesrat im September 2013 verabschiedet hat. Darin werden unter anderem konkrete Angaben zu den Punkten Bodenbeschaffenheit, Rückzugsmöglichkeiten, Betreuung und Pflege gemacht. Entscheidend ist auch, dass die Kaninchenhalter in Zukunft stärker in die Pflicht genommen werden, da sie mindestens zweimal täglich Kontrollen durchführen müssen.

Mehr Transparenz

Im Kern geht es bei der neuen Verordnung um mehr Transparenz, die letztendlich auch dem Konsumenten den Einkauf erleichtern soll. Denn nur, wenn die Kaninchen ihren arteigenen Bedürfnissen nachkommen können, ist ein qualitativ hochwertiges Produkt garantiert. Das heißt im Klartext: Die Kaninchenhalter müssen künftig zum Beispiel ausreichende Luft- und Lichtzufuhr gewährleisten, damit die Ammoniakkonzentration in den Kaninchenställen reduziert wird.

“VIER PFOTEN” fordern ein Verbot der Käfighaltung

Auch wenn mit der neuen Verordnung ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung gemacht worden ist, steht die Tierschutzorganisation “VIER PFOTEN” dem Ergebnis kritisch gegenüber. Aus ihrer Sicht gehen die neuen Richtlinien nicht weit genug, weil die Verordnung den Kaninchenmästern weiterhin gestattet, Kaninchen in engen Käfigbatterien zu halten.

Käfighaltung von Kaninchen

© Claus Mikosch – Fotolia.com

Die Kampagnenleiterin Dr. Martina Stephany von “VIER PFOTEN” gibt daher zu bedenken: “In den Käfigbatterien der Kaninchenindustrie reihen sich endlose Reihen winziger Drahtgitterkäfige aneinander. Vom Hoppeln, Haken schlagen oder Buddeln können diese Kaninchen nicht einmal träumen. Ein paar Zentimeter mehr im Käfig helfen da auch nicht. Neue Verordnung hin oder her – solange die Tiere weiterhin in Käfigen gehalten werden, ist man von einer verhaltensgerechten Haltung meilenweit entfernt.” Geht es nach der Tierschutzorganisation wäre ein bundesweites Verbot der Käfighaltung von Mast- und Zuchtkaninchen zwingend notwendig.

Keine Tags

  

Antwort hinterlassen