Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmeldenrss

Kommentare deaktiviert

Die ersten deutschen Kanin-Hop-Meisterschaften

| News | 11. Juli 2013

Der Züchterverein W147 Hörstmar ist Ausrichter der ersten Deutschen Kanin-Hop-Meisterschaften, die der Zentralverband Deutscher Rasse-Kaninchenzüchter (ZDRK) initiiert. Die Meisterschaften finden vom 2. bis 4. August 2013 auf dem Sport- und Schulgelände in 32657 Lemgo-Hörstmar (bei Bielefeld) statt.

Durchführung der Kaninchenmeisterschaften

Teilnehmer der Kaninchenmeisterschaften können auf dem Lemgoer Sportplatz zelten, der Veranstalter sorgt für kostengünstige Verpflegungsmöglichkeiten. Die Kaninchen erhalten einen Platz in der witterungsgeschützten Turnhalle, der Wettbewerb findet auf dem Schulhof statt. Bei den Meisterschaften geht es vorrangig um Kanin-Hop, also dem Hindernisspringen für Kaninchen. Diese Meisterschaften haben in Skandinavien eine sehr lange Tradition und gehören dort zum Volksgut. Der Trend fand in den letzten Jahren viele Anhänger in Deutschland, weshalb die Ausrichtung einer landesweiten Meisterschaft nur logisch ist. Der Rassekaninchenzuchtverein W147 in Hörstmar sowie seine Kanin-Hop-Gruppe ist natürlich stolz darauf, diese erste deutsche Meisterschaft austragen zu dürfen, er freut sich riesig auf die Teilnehmer, alle Gäste aus nah und fern sowie das Ereignis. Bis zum 08.07.2013 haben sich schon 342 Teilnehmer zum Start angemeldet, sie kommen aus 15 verschiedenen Landesverbänden. Auch eine niederländische Gaststarterin ist dabei.

Wettbewerbsbestimmungen bei den ersten deutschen Kanin-Hop-Meisterschaften

Die Wettbewerbsart ist Kanin-Hop auf gerader Bahn, Parcours und offenem Parcours, es gibt eine Vor- und eine Finalrunde. Wer in der Vorrunde höchstens drei Fehler aufweist, kommt in die Finalrunde, die Plätze in dieser Runde werden nach Zahl der Fehler, bei gleicher Fehlerzahl nach Zeit vergeben – das schnellste Kaninchen gewinnt dann. Hierbei gilt es, unterschiedliche Schwierigkeitsklassen zu bewältigen:

Erste deutsche Kanin-Hop

© arrxxx – Fotolia.com

  • Leichte Klasse
  • Mittelschwere Klasse
  • Schwierige Klasse
  • Eliteklasse

Sollten in einer dieser Wettkampfklassen weniger als fünf Starts gemeldet werden, starten diese Kaninchen zusammen mit der nächstliegenden Klasse. Pro Klasse und Start nehmen maximal drei Tiere teil. Die Landesverbandsmannschaften tragen zusätzlich eine Meisterschaft im Staffelspringen aus, wobei jeder Landesverband vier Starter in seiner Mannschaft melden kann. Dabei starten die Kaninchen auf gerader Bahn mit zehn Hindernissen, die eine maximale Höhe von 25 cm aufweisen. Starts waren bis zum 06.07.2013 anzumelden, das jetzt gemeldete Teilnehmerfeld von 342 Startern ist also endgültig. Der Sieger des jeweiligen Klassen-Wettbewerbs trägt in dieser Disziplin bis zur nächsten Meisterschaft den Titel “Deutscher-Kanin-Hop-Meister”. Es gibt auch Zweit- und Drittplatzierte sowie weitere Preise, sämtliche Teilnehmer erhalten darüber hinaus Urkunden, welche die Teilnahme und den erreichten Platz bescheinigen.

Keine Tags